DRUCKEN

FAQ - Häufig gestellte Fragen


up

1. Was ist CIRSmedical NSM OÖ? Was ist die Best-Practice Datei?

Dieses CIRSmedical ist ein oberösterreichweit, freiwilliges und anonymes Problemberichts- und Lernmeldesystem für alle Nahtstellenmanagement (NSM)-Mitglieder. Das sind Mitglieder von Koordinationsteams, sowohl auf Landes- als auch auf Bezirksebene. Problemfälle/-felder mit einem NSM-Bezug können hier berichtet werden, kommentiert und vor allem so genannte Best-Practice Beispiele (Musterlösungen) anderen Professionisten zu Lernzwecken zur Verfügung gestellt werden.

 

up

2. Wie gebe ich Berichte ein?

Nach dem Einstieg auf der NSM OÖ Homepage (http://nsm.ooegesundheitsfonds.at/ ) und der Eingabe des Passwortes können im Navigationsregister „Vorfall berichten“ Problemfälle, -felder, kritische oder unerwünschte Ereignisse sowie beispielhafte Musterlösungen eingegeben werden. Sobald der Button „Fall senden“ betätigt wird, öffnet sich ein neues Fenster, wodurch die IP-Adresse des Berichtenden gelöscht wird und daher elektronisch absolut anonym bleibt. Nachdem ein Bericht eingegeben wurde, weist CIRSmedical NSM OÖ dem Bericht eine Fallnummer zu, anhand der sein konkreter Bearbeitungsprozess verfolgt werden kann.

 

up

3. Wer kann CIRSmedical NSM OÖ nützen und wie erhalte ich den Zugangscode?

Dieses System können in erster Linie NSM-Mitglieder, das sind Mitglieder der NSM-Koordinationsteams auf Landes- und Bezirksebene nützen. Es sind dies Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des OÖ Gesundheits- und Sozialsektors, unabhängig davon, ob sie einen medizinischen oder nichtmedizinischen Gesundheits- oder Sozialberuf ausüben oder einen Beruf in der Verwaltung von Gesundheits- bzw. Sozialeinrichtungen. Diese erhalten vom NSM OÖ Office einen Zugangscode. Den Zugangscode können auch andere Professionisten des Gesundheits- und Sozialsystems bei Anfrage an den jeweiligen NSM-Verantwortlichen (BKT-Mitglied) in ihrer Organisation erhalten, oder nach Anfrage im NSM OÖ Office.

 

up

4. Warum gibt es CIRSmedical NSM OÖ – Best-Practice Datei?

CIRSmedical beruht auf einer Initiative der Österreichischen Ärztekammer, welches durch die ÖQMed operativ betreut wird. Die Absicht ist, eine offene Sicherheitskultur im Gesundheitswesen zu fördern, in dem angstfrei und ohne Schuldzuweisungen über Risiko- und Fehler gesprochen werden kann.

CIRSmedical NSM OÖ wurde von Praxisexperten aus dem Gesundheits- und Sozialbereich eingefordert. Einerseits, um zum Beispiel bei unbefriedigend gelösten Fällen seitens des  Entlassungsmanagements (Überleitungspflege/Sozialdienst) Stellungnahmen (z.B.: Lösungsansätze, Entscheidungen) von Experten einzuholen. Andrerseits, um einen Austausch von gelungenen regionalen Problemlösungen, Best-Practice Beispielen auch über die Bezirksgrenzen hinweg Fachpersonal leicht zugänglich zu machen. Die BKT-Mitglieder wirken dabei als Multiplikatoren.

Dazu wurde die bereits erfolgreich erprobte Softwarelösung von ÖQMed an den NSM-Bedarf angepasst. Mit der einfachen Suchfunktion ist somit ein Wissensaustausch über die Versorgungsregionen hinweg möglich, sowie eine systematische Versorgungsbedarfs- und Problemanalyse.

 

up

5. Kann ich auch Kommentare abgeben und wenn ja, wie?

Ja, dafür rufen Sie einfach unsere Homepage den Link zur Best-Practice Datei bzw. unserem angepassten CIRSmedical auf (https://www.cirsmedical.ch/austria) auf und steigen mit dem Zugangscode ins System ein und betätigen in der Navigationsliste links den Button „Fälle ansehen und kommentieren“, „Beiträge lesen & kommentieren“ und danach öffnet sich ein Fenster mit allen veröffentlichten Berichten. Wenn Sie einen interessanten Fall unter „Fall anzeigen“ lesen, können Sie durch den Button rechts oben beim Bericht einen Kommentar hinzufügen. Nach einer eventuellen inhaltlichen Anonymisierung bzw. Abstrahierung wird Ihr Kommentar im Anschluss an den Bericht veröffentlicht.

up

6. Wie finde ich meinen Bericht?

Auf der NSM OÖ Homepage im Bereich Best-Practice Datei nach Eingabe des Zugangscodes bzw. auf der Startseite von CIRSmedical NSM OÖ können Sie in dem Navigationsregister „Fälle ansehen und kommentieren“, Beiträge lesen & kommentieren“ links die Fallnummer eingeben. Nachdem Sie den Button „Suchen“ betätigt haben, wird Ihnen der Fallbericht angezeigt oder Sie erhalten die Informationen, dass Ihr Bericht noch in Bearbeitung ist.

up

7. Was ist das Ziel von CIRSmedical NSM OÖ – Best-Practice Datei?

Das Ziel unseres internen (geschlossenen) CIRSmedical NSM OÖ ist es, die Sicherheit und Unversehrtheit der PatientInnen und MitarbeiterInnen zu erhöhen und die Versorgung im Nahtstellenbereich zwischen dem Gesundheits- und Sozialsektor zu verbessern. Keinesfalls jedoch Schuldige zu finden oder anzuprangern! Ein weiteres Ziel ist, den Wissensaustausch zwischen den Bezirkskoordinationsteams zu fördern und das Voneinander-Lernen zu unterstützen.

 

up

8. Worin liegt der Vorteil das CIRSmedical NSM OÖ beim Gesundheitsfonds OÖ zu führen und in Kooperation mit der ÖQMed?

Die zugrundeliegenden Regelwerke sind von den bereits erfolgreich erprobten Prozessen von CIRSmedical der ÖQMed übernommen und lediglich (geringfügig) an den NSM-Bedarf angepasst.

Die ÖQMed Regelwerke sind in Zusammenarbeit mit Patientenvertretern, dem Österreichischen Krankenpflegeverband, dem Bundesministerium für Gesundheit, dem Bundesinstitut für Qualität im Gesundheitswesen, der Österreichischen Ärztekammer bzw. der ÖQMed im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit erstellt worden. Die Anpassungen für den NSM-Bedarf wurden mit Vertretern des NSM-Landesprojektteam erstellt.

 

up

9. Was passiert mit meinem Bericht nach der Eingabe?

Jeder eingehende Bericht wird gemäß dem vorgegebenen Regelwerk durch eine in dieser Angelegenheit weisungsfreien Mitarbeiterin des NSM OÖ Office anonymisiert und – soweit notwendig – inhaltlich abstrahiert. Durch die technische Anonymisierung (Löschen der IP-Adresse) werden die übertragenen Daten verschlüsselt an einen Server in Basel übermittelt. Dieser Server ist durch eine Firewall geschützt, somit werden keine personen- od. ortsbezogene Daten wie zum Beispiel die IP-Adresse aufgezeichnet.

Die inhaltliche Prüfung erfolgt wiederum gemäß dem Regelwerk und erst danach wird der Fall an ausgewählte Experten zur Erstellung eines Fachkommentars (Empfehlung) übermittelt.


Nach der Veröffentlichung des Berichts ist das Kommentieren des Berichts durch Dritte (z.B.: BKT-Mitglieder eines anderen Bezirks …) möglich, wobei die Leserkommentare dasselbe Regelwerk der Anonymisierung und Abstrahierung wie die eingehenden Berichte durchlaufen.

 

up

10. Wie kann ich mich regelmäßig über CIRSmedical NSM OÖ und einlangende Best-Practice Beispiele informieren?

Neben dem Einstieg über die NSM OÖ Homepage und nach Eingabe des Zugangscodes besteht die Möglichkeit den NSM-Newsletter zu abonnieren.
Kontaktieren Sie dazu: linknahtstellenmanagement@ooegkk.at   oder telefonisch unter 05 7807/103927

up

11. Gibt es ein Zeitlimit für die Eingabe eines Berichts?

Ja, aus Sicherheitsgründen wird – ähnlich wie z.B. bei FinanzOnline – der Zugang nach 60 Minuten ohne Aktivität im System, gesperrt. Wir stellen Ihnen, ein leeres linkEingabeformular (31.8 KB)auf der Homepage zum download bereit, mit dem Sie Ihre Eingaben vorbereiten können, um den eigentlichen Eingabevorgang zügig durchführen zu können.

 

up

12. Wie kann ich eine Musterlösung, die den Umfang der Eingabemaske sprengt, z.B. als pdf-Datei, in dieses System einbringen?

Möchten Sie allen anderen NSM-Mitgliedern ein gelungenes Musterbeispiel zur Verfügung stellen, übermitteln Sie dieses bitte direkt per E-Mail an das NSM OÖ Office. Das kann dann in Kombination mit einer Problemstellung im Rahmen eines Fachkommentars – nach Freigabe durch das Landeskoordinationsteam – in dieses System eingespeist werden. Hinterlassen Sie uns bitte hierfür Ihre Kontaktdaten, um eine allfällige Rücksprache zu ermöglichen.

 

up

13. Kann ich das Passwort ändern und was mache ich, wenn ich das Passwort vergessen habe?

Nein, aus administrativen Gründen ist ein individuelles Ändern des Passworts nicht möglich. Wenn Sie das Passwort vergessen haben, kontaktieren Sie bitte entweder per E-Mail oder telefonisch an das NSM OÖ Office.